Nerdpol Kochbuch - Her mit euren Lieblingsrezepten

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3068

Nerdpol Kochbuch - Her mit euren Lieblingsrezepten

von koali am 14.04.2018 14:18

Im Nerdpoldiscord kam die Frage nach guten Rezepten auf, die man auch mal gemeinsam kochen kann, wenn die Tischrunde aufschlägt und man neben dem RP noch n kleines Kochevent machen will oder, wenn man mal was mitbringen muss zur Pen and Paper Party oder einfach nur so weils geil schmeckt. Oder oder... gute Rezepte kann man nie genug haben.

Also her mit euren Lieblingsrezepten.
:)


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 14.04.2018 14:25.

NyVa

28, Weiblich

Beiträge: 2

Re: Nerdpol Kochbuch - Her mit euren Lieblingsrezepten

von NyVa am 16.04.2018 09:10

Ich fang dann mal an:

Titel Bifteki

Vorbereitungszeit 30M
Kochzeit
Portionen 4 Portionen

Zutaten
400 g Hackfleisch vom Rind
1 Ei(er)
1 EL Paniermehl
1 EL Gyrosgewürz
1 m.-große Zwiebel(n)
Salz, Pfeffer

200 g Schafskäse
Olivenöl

Anweisungen
Zuerst die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und anschwitzen.

Alle Zutaten, bis auf den Schafskäse, in einer Schüssel miteinander verrühren, die abgekühlten Zwiebeln dazugeben. Auf einer Arbeitsfläche ein ca. DIN-A4 großes Stück Alufolie ausbreiten, hierauf ein Viertel (je nach Appetit evtl. auch 1/6) des Hackfleisches ausrollen. Dazu die Hände mit Wasser benetzen - dann klebt das Hack nicht daran.

Circa 10 x 10 cm große Quadrate formen, nun ein Viertel bzw. 1/6 des Schafskäses in die Mitte legen und nun mithilfe der Alufolie das Hacksteak "zusammenfalten". Abschließend die Ränder zusammendrücken und eventuell das Steak in Form bringen.

Die Alufolie eignet sich prima zur Aufbewahrung oder auch zum Einfrieren! In etwas Olivenöl pro Seite 2 - 3 Minuten anbraten (am Besten in einer Grillpfanne). Ich serviere dazu gern Krautsalat, Djuvec-Reis und Zaziki.

-----Shared with MyCookBook

Schweinebraten mit Pflaumenmus

Kategorie
Vorbereitungszeit ca. 20 Min. /
Kochzeit
Portionen 8

Zutaten
1 1/2 kg Schweinebraten (Nacken)
2 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
12 EL Pflaumenmus
Salz und Pfeffer
n. B. Kräuter
2 TL Senf
n. B. Knoblauch gehackt
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Crème fraîche
2 Gläser Wein

Anweisungen
Den Braten rundherum in etwas Öl anbraten, erst dann salzen und pfeffern, den Senf aufstreichen, den gehackten Knoblauch daraufgeben, darauf das Pflaumenmus streichen und den Braten bei 180'C in den Backofen geben. Nach ca. 30 Minuten Bratzeit die Zwiebelringe darauf verteilen, den Wein angießen und den Braten für weitere 40 Minuten in den Ofen geben. Immer wieder mit dem Bratensaft begießen.

Wenn das Fleisch weich ist, herausnehmen, den Fond mit Sahne und Crème fraîche aufkochen lassen und mit Kräutern nach Geschmack würzen.

Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.

 

Titel Butterbier nach Harry Potter
Vorbereitungszeit ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. /
Kochzeit
Portionen 4

Zutaten
6 EL Zucker, braun
100 g Butter, oder Margarine
1 Beutel Vanille, (Bourbon)
1 EL Zimt
250 ml Malzbier, je nach Geschmack auch gerne mehr
500 ml Milch

Anweisungen
Zucker und Butter in einem Topf erhitzen, so dass eine karamellartige Farbe entsteht. Danach auf niedriger Stufe weiter kochen lassen. Den Zimt, Vanille und das Malzbier hinzufügen. Vorsicht kann aufschäumen! Zum Schluss die Milch hinzufügen und je nach Geschmack noch Malzbier nachgießen.
Warm genießen.

 

 

Antworten

NyVa

28, Weiblich

Beiträge: 2

Re: Nerdpol Kochbuch - Her mit euren Lieblingsrezepten

von NyVa am 16.04.2018 09:27

Titel Cheddar-Bällchen
Vorbereitungszeit ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. /
Kochzeit
Portionen 1

 

Zutaten
450 g Cheddarkäse, gerieben
200 g Frischkäse
50 g Crème fraîche
1 Frühlingszwiebel(n), gehackt
3 Stiel/e Dill
1 Knoblauchzehe(n), gepresst
1/2 Zitrone(n), davon der Saft
Für die Panade:
3 Ei(er)
150 g Cracker
n. B. Zitronenspalte(n)
Öl zum Frittieren

Anweisungen
Cracker in einen Gefrierbeutel füllen, die Luft herausdrücken und den Beutel verschließen. Mit einem Nudelholz die Cracker fein zerbröseln und in eine Schüssel füllen. Frischkäse, Crème fraîche, gehackte Frühlingszwiebeln, Knoblauch und gehackten Dill mit dem Zitronensaft vermischen. Cheddar hinzugeben und alles miteinander vermengen. Die Eier in einer weiteren Schüssel miteinander verquirlen
In einem Topf reichlich Öl erhitzen.
Eine walnussgroße Menge der Käsemasse zu einer Kugel rollen. Diese in den Bröseln wälzen, anschließend im Ei wenden und dann nochmals in den Bröseln wälzen. Mit der restlichen Käsemasse genauso verfahren.
Wenn das Öl heiß ist, die Käsebällchen vorsichtig mit einem Löffel hineingeben. Nicht zu viele auf einmal frittieren und maximal 30 - 40 Sek. im Öl ausbacken, sodass noch kein Käse austritt. Danach mit einem Schaumlöffel aus dem Öl heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Nach Belieben mit Zitronenspalten servieren und warm genießen.
Ergibt ca. 35 Bällchen.

 

Titel Honig-Senfsaucendip
Vorbereitungszeit 15M
Kochzeit
Portionen 1 Portion

Zutaten
4 EL Senf
1 EL Honig
2 EL Pflanzenöl, neutral
3 EL Gewürzgurke(n), fein gehackt
2 EL Zwiebel(n), fein gehackt
1 EL Maiskörner, fein gehackt
1 EL Paprikaschote(n), rot, fein gehackt
Salz und Pfeffer

Anweisungen
Senf, Honig und Öl gründlich verrühren.

Die Gurkenwürfelchen gründlich auspressen, bis kein Gurkenwasser mehr herauskommt.

Das fein gehackte Gemüse unter die Senfmasse rühren. Alles ganz kurz mit dem Pürierstab pürieren - jedoch nur so, dass das Gemüse noch etwas zerkleinert, aber nicht richtig zu Mus püriert wird. Die Sauce soll leicht stückig bleiben!

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Verhältnis von Senf und Honig kann jeder zum Schluss noch nach Geschmack variieren.

Die Sauce passt gut zu Gegrilltem - auch zu Gemüsespießen. Außerdem eignet sie sich als Dip für Brot und frisches Gemüse

 

 

Titel Kartoffelsalat mit Speck
Vorbereitungszeit ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. /
Kochzeit
Portionen 4

Zutaten
1 kg Kartoffel(n) fest kochend
1 Zwiebel(n)
125 ml Fleischbrühe, heiß
125 g Speck, durchwachsen
6 EL Weißweinessig
2 EL Öl
1 Prise(n) Zucker
Pfeffer, schwarzer
Salz
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Schnittlauch

Anweisungen
Die Kartoffeln wie gewohnt als Pellkartoffeln kochen und anschließend pellen. Noch warm in Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad warm stellen. Mit Essig und Fleischbrühe übergießen.
Die Zwiebel schälen und fein hacken, über die Kartoffeln geben. Den Speck würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin goldbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Dann die heiße Specksauce über die Kartoffeln geben. Vorsichtig mischen. Den Salat im heißen Wasserbad ca. 20 Minuten durchziehen lassen.

 

Titel Käse-Lauch-Suppe

Kategorie
Vorbereitungszeit
Kochzeit 25M
Portionen Zutaten für 4 Personen

Zutaten
600 g Lauch
4 EL Butter
1 gehäufter EL Mehl
100 ml trockener Weißwein
1 l Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
60g Käse Würzige Scheiben
100 g Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
2 Scheiben Sauerteigbrot

Anweisungen
Zubereitung Herzhafte Käse-Lauch-Suppe
Den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. 2 EL Butter in einem Topf erhitzen, Lauch darin 2-3 Min. unter Rühren andünsten. Das Mehl darüberstäuben, den Weißwein dazugießen und unterrühren. Gemüsebrühe und Lorbeer hinzugeben und aufkochen. 5 Min. bei kleiner Hitze kochen lassen.
Das Lorbeerblatt herausnehmen. Chaumes Würzige Scheiben klein schneiden, mit der Schlagsahne zur Käse-Lauch-Suppe geben, 5 Min. unter Rühren erhitzen bis der Käse geschmolzen ist. Die Käse-Lauch-Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Für die Croûtons die Brotscheiben in kleine Würfel schneiden. Die restliche Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen. Die Brotwürfel darin rundherum knusprig braten, salzen und pfeffern, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Auf die heiße Käse-Lauch-Suppe geben.

 

 

 

Titel Nudelauflauf mit Tomaten und Mozzarella

Vorbereitungszeit ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. /
Kochzeit
Portionen 4

Zutaten
500 g Rigatoni oder Penne
1 Zwiebel(n)
Knoblauch, Chili
1 Tube Tomatenmark
1 Becher Sahne
65 g Mozzarella
400 g Cherrytomate(n)
etwas Olivenöl und Wasser
n. B. Salz und Pfeffer, Basilikum
Prise Zucker
200g Gouda

Anweisungen
Ofen auf 200°C vorheizen.
Währenddessen in einem großen Topf das Tomatenmark mit Olivenöl und etwas Wasser erhitzen. Mit Basilikum, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Chili würzen und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Sahne und den zerpflückten Mozzarella unterrühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
Wenn die Nudeln soweit sind, diese abgießen und zur Sauce geben. Die halbierten Kirschtomaten und anderes Gemüse noch Lust und Laune unterheben.
Alles zusammen in eine Auflaufform geben, mit geriebenem Gouda bestreuen und für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen gratinieren lassen.
Dazu passt zum Beispiel ein grüner Salat und Knoblauchbaguette.

 

Titel Nudelsalat mit Mandarinen und Thunfisch
Vorbereitungszeit 20M
Kochzeit
Portionen 4 Portionen

Zutaten
160 g Nudeln, (Hartweizennudeln ungekocht) die bunten Fusilli
Salz
2 Dosen Thunfisch, im eigenen Saft
2 Dosen Mandarine(n)
1 Glas Erbsen, oder 1 große Dose
16 EL Remoulade
Pfeffer
1 EL Zitronensaft

Anweisungen
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Anschließend abgießen und abtropfen lassen.
Den Thunfisch abtropfen, zerpflücken und mit den Mandarinen zusammen unter die Nudeln heben.
Die Zwiebel schälen und würfeln und mit den Erbsen und der Mayonnaise ebenfalls zu den Nudeln geben. Mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken... fertig...

 

 

So, dass waren erst einmal die Rezepte, die ich in meinem Handy hab.

Was auch immer gut zum PnP geht, sind Ofenkartofellm mit Gemüse. Einfach Kartoffeln in Spalten schneiden, Gemüse nach Belieben in Grobe Stücke schneiden, mit Öl, Ppaprikapulver, Currygewürz, Thymian und Salz, Pfeffer bestreichen und circa eine Stunde bei 170 Grad innen Ofen. Dazu Kräuterquark oder Zaziki.

 

 

 

 

 

Antworten

Orakel

35, Männlich

Beiträge: 466

Re: Nerdpol Kochbuch - Her mit euren Lieblingsrezepten

von Orakel am 17.04.2018 02:50

Ich werde das Rezept jetzt nicht hierhin rüberkopieren. (Einen Link setzen ist einfach deutlich einfacher.) Aber Halava kann ich nur weiter empfehlen.

Ich geh dann mal bloggen.

Antworten

« zurück zum Forum