Cthulhu Regelvarianten

1  |  2  |  3  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


PurpleTentacle
Deleted user

Cthulhu Regelvarianten

from PurpleTentacle on 09/08/2013 05:33 PM

Im "Einführungsrunden in diverse Systeme" kam die Frage zum Unterscheid zwischen Call of Cthulhu und Trail of Cthulhu auf. Ich versuche es mal zu erläutern.
Die Pro und Contrapunkte sind natürlich subjektiv

Call of Cthulhu


Link: http://www.pegasus.de/cthulhu/
Link: http://catalog.chaosium.com/pages.php?CDpath=29

Verwendet das Basic Role-Playing System (BRP) und ist die älteste Cthulhu Regelvariante (erste Edition 1981). Große Regeländerungen gab es nie (eher im Detail, vgl. mit DSA4 zu DSA4.1) Kernmechanik ist der Prozentwurf bei den Fertigkeiten.
Pro:
Die Prozentwürfe sind intuitiv.
Alle bisherigen Editionen sind kompatibel, darum gibt es unglaublich viel Material.
Es ist auf deutsch erhältlich.
Neutral:
zufällige Charaktergenerierung (Kaufsystem optional)
Contra:
Das System hat viele Macken, z.B. die Handhabe der Attribute (Proben= Wert mal irgendwas) die Fertigkeiten und deren Grundwerte sind mitunter fragwürdig (Verstecken/Tarnen, Mechanisch Reperaturen für kleine Schlösser nicht Schlosserarbeiten), die Unterscheidung der Nahkampffertigkeiten.

Tipp: Thomas Michalski hat in der "Cthuloiden Welten" eine Artikelreihe verfasst, in der er ziemlich umfangreiche Hausregeln designed. Die Artikelreihe ist leider kaum noch zu bekommen, aber das komprimierte Ergebniss gibt es her zum Download: http://www.cthuloide-welten.de/uploads/media/Web-Erweiterungen_Stand_November_2010.pdf

Die neue 7. Edition soll übrigens nächstes Jahr auf englisch raus kommen und umfangreichere Änderungen am System vornehmen. 

Trail of Cthulhu


Link: http://www.pelgranepress.com/site/?cat=10

Verwendet die GUMSHOE Regeln, welche gezielt für investigative Abenteuer/Settings designed wurden. Es wird zwischen "Ermittlungs"- und "Grund"-Fertigkeiten unterschieden.
Nur bei den Grundfertigkeiten (Kämpfen, Schleichen, Wahrnehmung...) wird gewürfelt.
Mit den Ermittlungsfertigkeiten(Biologie, Verhör,Kunst...) bekommt man die wichtigsten Informationen IMMER. Will man aber Details herrausfinden oder einfluss auf die Spielwelt nehmen muss man Fertigkeitspunkte ausgeben.
Beispiel: Die Spieler entdecken an einen Tatort eine Chemikalienpfütze. Besitz nun einer der Charaktere die Fertigkeit "Chemistry" und analysiert die Pfütze bekommt er die wichtigsten Informationen um das Abenteuer fortzusetzen, z.B. es handelt sich um XY und wird in folgenden 3 Fabriken in der nähe hergestellt.
Will der Spieler jetzt mehr Informationen kann er Chemistry Punkte ausgeben und so z.B. erfahren das die Chemikalie zur Drogenherstellung genutzt werden kann. Oder der Spieler gibt einen Chemistry-Punkt aus um zu definieren das er einen Bekannten hat der in einer der 3 Fabriken arbeitet.

Pro
Das System lässt keine "Sackgassen" zu.
Ausgezeichnetes Zusatzmaterial
Für mich sehr viel weniger Hausregelbedarf als bei CoC
Neutral
Die Trennung zwischen Stability und Sanity
Das Kampfsystem ist sehr runtergebrochen. Wer "mehr" will kann aber gut aus anderen Gumshoesysteme klauen.
Das Regelwerk macht die Charaktere kompetenter als CoC Charaktere.
Es gibt inzwischen eine Menge weitere Spiele mit dem GUMSHOE System.
Contra
Kein deutsches Material
Man würfelt nur 1W6 :(
Die Grundfertigkeitspunkte sind in Actionszenen schnell aufgebraucht, dauert ein Kampf länger wird es knifflig. Zumindest meine Erfahrung.

Weitere Regelvarianten
Zu Realms of Cthulhu (Link) kann ich nicht besonders viel sagen. Es handelt sich um die Cthulhu Umsetzung für Savage Worlds. Ohne es zu kennen, würde ich behaupten das es sich wohl am besten für actionreiche Cthulhu Abenteuer eignet. Aber irgendwie gehören für mich zu Cthulhu Fertigkeitslisten und kein Miniaturengeschubse  Ich würde auch aus meiner bisherigen SW Erfahrung behaupten das sich die Regeln mehr in den Vordergrund drängeln als bei CoC oder ToC.
Vielleicht mag aber mal jemand mit RoC Erfahrung etwas dazu schreiben.  

Dann gibt es noch Cthulhu Dark. Das ist ein superschlankes Regelwerk, mit gerade mal 4 Seiten. Charaktererstellung = Name, Job, Fertig.
Sehr erzählorientiert: Will ein Mitspieler deinen Erfolg zu einen interesanten Fehlschlag ändern, gibt es dazu eine Mechanik.
Hier auf englisch: http://catchyourhare.com/files/Cthulhu%20Dark.pdf
Hier auf deutsch: http://dl.dropboxusercontent.com/u/1654333/3w20/CthulhuDark1.pdf
Das Spiel ist sehr "Indie" und auf extrem Minimalistisch. Ich denke sehr geschmacksabhängig.

Relativ neu ist tremulus (Link), welches die Apocalypse World Engine verwendet. 
Die Charaktere haben "Moves" mit denen sie agieren, Fragen stellen können oder Fakten schaffen können.
Würfel laufen immer 2W6+Charakterwert; Ergebnisse von 1-6=Misserfolg, 7-9=Teilerfolg, 10+=Erfolg.
Der Spielleiter würfelt nie, sondern interpretiert/reagiert auf die Würfelergebnisse der Spieler mit eigenen Moves. Sehr interesantes System, ob es mit Cthulhu Mythos funktioniert kann ich aber nicht sagen.

Und zu Cthulhu D20 kann ich überhaupt nichts sagen. 


Ergänzungen und Fragen sind erwünscht 

Reply Edited on 09/09/2013 06:43 PM.

Muesli666

30, male

Posts: 95

Re: Cthulhu Regelvarianten

from Muesli666 on 09/08/2013 07:44 PM

cool, danke! ich kenne ja nur CoC aber jetzt wo ich das gelesen hab hier bin ich mir ziemlich sicher das ich gleich beim "richtigen" system für mich gelandet bin : D

Muss das jetzt Horizontal oder Waaginal?

Reply Edited on 09/08/2013 07:44 PM.

SirPadras

43, male

Posts: 750

Re: Cthulhu Regelvarianten

from SirPadras on 09/08/2013 08:02 PM

Vielen Dank für den kurzen Abriss, sollte die grundsätzlichsten Fragen klären.
Auch wenn ich nicht verstehe, warum die Sprache ein contra Punkt ist, aber du sagtest ja bereits, dass es subjektiv ist  

Rules are important, they help control the fun

nerdvana.eu

Reply

PurpleTentacle
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from PurpleTentacle on 09/08/2013 08:20 PM

Ich bin ja ein fauler Spielleiter und lese lieber direkt auf deutsch 

Reply

Zarathustra
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from Zarathustra on 09/09/2013 05:07 PM

@ Tentakel: +1

Geht es hier nur um speziell auf das Setting zugeschneiderte Systeme, oder allgemein um solche, mit denen man Cthulhu spielen kann? Denn ich spiele es (bislang) bevorzugt mit WoD-Regeln. 

Reply

PurpleTentacle
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from PurpleTentacle on 09/09/2013 05:42 PM

Also ich hab einfach mal die mir bekannte "offiziellen" Regelvarianten aufgezählt.
Von mir aus kannst du gerne was zu deiner WoD Variante schreiben. Wenn ich so drüber nachdenke, könnt das ein guter Mittelweg zwischen den "altbackenen" BRP und "reduzierten" SW Varianten sein.

Reply

Zarathustra
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from Zarathustra on 09/09/2013 05:58 PM

Naja, sooooo viel gibt es da gar nicht zu berichten. Man braucht einfach nur das Welt der Dunkelheit Grudnregelwerk:

 

Wesentlichster Unterschied dürfte wohl das gute alte WoD - Poolsystem sein und die Tatsache, dass man eher cthulhutypische sachen wie "Bibliothekenbenutzung" nicht drin hat. Und man benutzt das Geisteskrankheitensystem im Moralsystem. Man leidet also nicht durch den Mythos geistig sondern dadurch, dass man in Situationen gerät in denen man wider seiner Moral handelt. Zudem kann man etwas mit der Resource Willenskraft jonglieren. Ich kann es absolut für Neueinsteiger empfehlen, da man wirklich nur sehr knappe Regeln hat und eigentlich an einem Abend das System erklären, Charaktere bauen und auch noch ne ganze Ecke spielen kann. Zudem gibt das Grundregelwerk auch einige Inspiration für Spielinhalte weil es ein sehr interessantes Kapitel zum Thema Geister hat (die kommen ja selbst im Spielleiterhandbuch etwas kurz bei CoC). Und da das Regelwerk sehr stark vom Hintergrund gelöst ist (nicht wie in der alten WoD wo es so etwas gar nicht gab) braucht man auch zum cthulhuiden spielen nichts WoD-typisches zu überlesen, denn die Grundannahme, dass hinter der Realität wie wir sie wahrnehmen etwas finsteres lauert bleibt ja gleich.

Reply Edited on 09/09/2013 06:00 PM.

PurpleTentacle
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from PurpleTentacle on 09/09/2013 06:32 PM

Die Bildidee klau ich mal ganz dreist  

Reply

Zarathustra
Deleted user

Re: Cthulhu Regelvarianten

from Zarathustra on 09/09/2013 06:36 PM

Gernstenst!

Reply

SirPadras

43, male

Posts: 750

Re: Cthulhu Regelvarianten

from SirPadras on 09/09/2013 06:52 PM

Muss Zarathustra zustimmen, dass das WoD Grundregelwerk wirklich gut und universell einsetzbar ist.

Hier sei angemerkt, dass man das Witchcraft System auch gut für Cthulhu verwenden kann, denn hier gibt es z.B. auch klare Regeln zu Angst und Schocksituationen

Rules are important, they help control the fun

nerdvana.eu

Reply
1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to forum