Regelwerks-Adaptionen

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Mind-Shard

45, male

Posts: 9

Regelwerks-Adaptionen

from Mind-Shard on 08/27/2019 08:16 PM

Hallo in die Runde.

Ich wollte mal anfragen, ob es hier Leute gibt, die bereits erfolgreich ein bestehendes Regelsystem für einen eigenen Hintergrund adaptiert und angepasst haben. Was genau habt ihr dabei im Kern genutzt? Lediglich die Spielmechaniken, Teile der bestehenden Fertigkeiten/Vorteile/Nachteile/Aktionen? 

Der Hintergrund dieser Frage ist, dass ich aktuell für eine geplante MechWarrior Runde das Regelsystem von Shadowrun (5th Edition) adaptiere, und das Selbe für DSA (4th Edition) plane, um es für eine Rollenspielrunde nach der Romanreihe "Lockwood & Co." zu nutzen.

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen :)

LG, Marcus

Reply

Fjanz

27, male

Posts: 875

Re: Regelwerks-Adaptionen

from Fjanz on 08/28/2019 12:31 AM

vor allem Fertickeiten und Atributs system was aber erweitert wurde von dsa 4.1 für ein walking dead regelwerk

Fjanzes Aventurien

Reply

Fly1337

32, male

Posts: 62

Re: Regelwerks-Adaptionen

from Fly1337 on 08/29/2019 01:49 PM

Hallo, ich hab mal mit einem Freund Pathfinder dem Mass Effect Universum angepasst (bevor es Starfinder gab). Wir haben hauptsächlich die Attribute und das Würfelsystem genutzt und dann alle Fähigkeiten, Rassen und Klassen aus dem Spiel genommen und versucht dem Pathfinder System anzupassen. Das Ziel sollte bei solchen Adaptionen meiner Meinung nach sein, dass Spieler die das original System gespielt haben das Grundkonzept der Adaption schnbell verstehen und nur die neuen Fähigkeiten und zhalen lernen müssen. Ich hoffe das hilft, unserer Adaption haben wir hier sogar reingepostet unter Mass Effect Pathinder, wenn du es dir zur Inspiration mal anschauen möchtest.

"Nur weil du eine Natürlich 20 geworfen hast, kannst du trotzdem kein Wasser anzünden"

Reply

Aresius
Deleted user

Re: Regelwerks-Adaptionen

from Aresius on 11/27/2020 03:13 PM

Vor ner Weile hab ich mal Arcane Codex auf Warhammer 40k angepasst. Bevor es Schattenjäger gab.
Der Vorteil war ganz klar, ich musste mir nicht groß Gedanken zur Mechanik machen.
Außerdem hat es ein sehr schnelles und tödliches Spiel ergeben, so wie WH40k halt auch sein sollte. Viel Arbeit musste ich dann beim Klassenbau investieren um diese halbwegs abzudecken. Funktionierte aber nach einigem probieren auch ganz gut.
Von Zeit zu Zeit grab' ich es immer mal wieder für 'nen OneShot raus, weil es doch irgendwie Spaß macht.

Reply

Alv

42, male

Posts: 4

Re: Regelwerks-Adaptionen

from Alv on 01/02/2022 09:24 AM

Hi , Bin jetzt erst über den Beitrag gestolpert.
Ich hatte mal Hausregeln zur konvertierung Shadowrun(SR) 2.01D zu Battletech

In den Regeln für shadowrun war der Mindestwurf(MW) noch variabel und zu jedem Wurf galt die "Regel der 6 , die 6 wurde mit dem nächsten Wurf aufaddiert - so hab ich schon ein paar mal Ergebnisse über 30(Mindestwurf) erleben können (sehr selten)-

Meine annäherung war recht simpel: MW Battletech(Trefferwurf/Mechpilot)  = MW shadowrun
Bei Battletech hätte man 2 w6 geworfen und aufaddiert um MW oder höher zu erreichen - hingegen beim SR nur der höchste erreichte Wurf (Regel der 6 wie gerade beschrieben).

Ich habe das nie all zu ausgiebeig getestet oder berechnet - aber gefühlt war damit ein Mechpilot mit
Durchschnittswerten (Bordschütze: 4 /Mechpilot: 5) etwa gleichstark zu einem Durchschnittsberufs-Chummer der SR-Fertigkeit Mechpilot - konzentriert auf mittlere BM - Spezialisiert auf z.B. Steppenwolf Fertigkeitsstufe : 5
Hoffentlich hilft dir das noch weiter.
Liebe Grüße
Fridi

Reply

« Back to forum