[WOD - Vampire V5] Storyteller-Küken würde gerne lernen by doing (eher Off-Air/ vielleicht On-Air)

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Steinfeger

29, male

Posts: 4

[WOD - Vampire V5] Storyteller-Küken würde gerne lernen by doing (eher Off-Air/ vielleicht On-Air)

from Steinfeger on 05/24/2022 05:26 PM

Es freut mich das ihr hier rein schaut.
Ich würde mich gerne mal als Storyteller ausprobieren, und dies natürlich in einem Universum in dem ich mich etwas auskenne und wohl fühle.
Daher würde ich gerne eine Vampire die Maskerade V5 Runde starten.

 

About Me:

Ich habe Vampire so um 2008 kennengelernt und auch einige Jahre aktiv gespielt.
Doch irgendwann war ich der Mechaniken und des Metaplots der klassischen Version müde.
Des „Godplay" das durch das horten von Blutpunkten möglich war und das fast immer recht gleiche Camarilla--SoapOpera-gaming hatten mich etwas ermüdet.
Die V5 hat mich zurück geholt. Ich mag die neuen Änderungen in den Mechaniken und auch besonders den frischen Wind durch den weiter entwickelten Metaplot.

Ich habe bisher kaum Erfahrung als Storyteller, maxi malst habe ich mit Freund:innen mal versucht eine Runde aufzubauen... dies ist leider etwas im Sande verlaufen. Ansonsten habe ich zumindest kleine Erfahrungen sammeln können in ein paar Preludes, nette kleine 1:1 die mir durchaus Lust auf mehr ausprobieren als Storyteller gemacht haben.

Gesucht:
Daher würde ich mich freuen wenn eine bestehende Gruppe (4-5 Personen) oder auch gerne eine ganz neue Gruppe sich finden würde, welche etwas Geduld mitbringen wenn es darum geht ein „Storyteller-Kücken" zu helfen die Eierschalen los zu werden... Ich kenne mich natürlich mit den Regeln und Mechaniken der V5 halbwegs aus... aber habe sie noch nicht komplett verinnerlicht und muss doch das ein oder andere nachschlagen oder grübeln „wie war das noch mal"
Ich kann mir das ganze bisher auf jeden Fall „Off-Air" vorstellen, ansonsten aber mit etwas Vorlauf zum eingrooven und kennenlernen auch „On-Air" vorstellen.

Am liebsten würde ich gerne mit Charakteren spielen, die sehr Jung sind... am aller liebsten Neugeborene bis hin maxi malst 10-20 Jahre die sie in ihrem Unleben fristen.

Wie würde ich bisher das Setting ansiedeln wollen? (Bzw... meine bisherigen Ideen):

Wie üblich spielen wir in einer Realität die sehr sehr ähnlich zu unserer ist, doch sich aber hier und da kaum merklich aber entschieden unterscheidet.
Wir sind in Deutschland, um genauer zu sein im Ruhrgebiet im Jahr 2022, die Corona-Pandemie hat es nie gegeben. Alles ist ein wenig schmutziger, abgefuckter und allgemein ist der Umgangston ein wenig Harscher als er es ohnehin schon im Ruhrgebiet ist. Es regnet öfter und die Nächte sind ein klein wenig Gefährlicher als sie es in unserer Realität sind.
Vampire befinden sich unter uns. Ohne das die Menschen es wussten, haben sie ihnen die Städte erbaut, ihre Kriege ausgetragen und ihren Hunger gestillt.
Seit Jahrhunderten haben sich diese Kreaturen in rivalisierenden Sekten Sekten Organisiert, von denen die Camarilla die Größte ist.
In den Domänen setzen die Höfe der Camarilla die Maskerade durch, eine Globale Verschwörung, mit der die Existenz von Vampiren gegenüber der Menschen verschleiert bleiben soll.

In den letzten Jahren jedoch wurde klar das verschiedenste Geheimdienste der Menschen hinter die Existenz von übernatürlichem gekommen sind. Auch die der Vampire.
Und sie haben begonnen Jagd auf sie zu machen.
So hörte man von London, von Wien oder auch von Boston, welche ins Kreuzfeuer dieser „zweiten Inquisition" geraten sind.
Die Camarilla ist verschlossener denn je und zieht sich immer mehr zurück um Aufmerksamkeit zu entgehen. Die Anarchen riechen die Vorboten einer Revolution in der Luft, frei von der Diktatur der Alten, frei von der Herrschaft der Camarilla... doch sie Riechen auch die nahende Gefahr der Inquisition.
Ende 2020 ist einer der Höfe der Camarilla im Ruhrgebiet gefallen, es gab einen Code-Red bei dem der Prinz und einige der Primogene den endgültigen Tod fanden. Die Höfe der Camarilla, Dortmund und Düsseldorf schauen seit dem besorgt auf das daraus entstandene Machtvakuum und die potentielle Gefahr die dieses mit sich bringt und auf die Bedrohung durch die zweite Inquisition.
Die Anarchen nutzen ihre Chance des Machtvakuums und erstarken während sie sich von der Operation der zweiten Inquisition erholen.
Auch wenn es die letzten fast Zwei Jahre ruhig blieb, so scheint es doch als sei das Ruhrgebiet nach wie vor ein Pulverfass. Ein Funke und es könnte sich ein Feuer ausbreiten.

Reply Edited on 05/24/2022 05:33 PM.

« Back to forum