Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Saren

22, Männlich

Beiträge: 67

Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von Saren am 12.10.2018 21:12

Hi ich lese gerade mir die Liturgien im 4.1 Regelsystem durch und da bin ich auf die Varianten des Eidsegens gestoßen. Unter anderem steht dort, dass große Eidsegen auch für Hochzeiten/Traviabund verwendet werden. Brüche vom großen Eidsegen werden als Frevel betrachtet die erlangt man sonst nur durch massive Verstöße gegen die göttliche Ordnung und wenn du als Freveler stirbst oder auch nur als Eidbrecher kommt man nicht in die Paradise.
Hiese also wenn jemand einmal fremdgeht oder ein bordell benutzt (als verheirateter) und dann stirbt bevor er sich davon wieder reinwaschen kann das die Seele dann ziemlich am Arsch ist. Klingt für mich etwas hart und vorallem so als wäre die Verführung von verheirateten Menschen nicht nur moralisch schlecht sondern auch mit Blick auf ihre Seele unverantworlich.
Ich weiß halt nicht was man so tun müsste um Eidbrecher oder Frevler wieder los zu werden und schwankt das Ausmaß an Buße mit dem Außmaß der Tat? Aber wenn ich mein Frevlertum los werden kann wenn ich ein paar mal beete und eine Kerze stifte scheint mir der Eidsegen an sich relativ nutzlos zu sein.

Antworten

MrMagister

35, Männlich

Beiträge: 2

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von MrMagister am 12.10.2018 21:38

Also ohne dir eine stichhaltige Begründung liefern zu können, würde ich sagen eher nein. Ich würde sagen, dass Ehebruch für so manche Gottheit auch ein wenig was anderes bedeuten dürfte, dadurch können sich regionale Unterschiede ergeben, es könnte auch wichtig sein, im Namen wessen Gottes der Segen gesprochen wurde.
Travia und Praios sehen das sicher strenger als Rahja und Phex.

Antworten

Frostgeneral

59, Männlich

Beiträge: 166

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von Frostgeneral am 12.10.2018 23:04

Eidbrecher sind zu erkennen, wenn du dir als Geweihter die Seele betrachtest.
Problem ist vor allem, du wirst nicht mehr von den Segen der Kirche berührt, sprich bekommst keinen Harmoniesegen mehr ab oder fühlst dich in Traviatempeln erholt und ausgeruht.


Du kannst zu einem Priester gehen (hier vor allem Travia) und ihn bitten dir eine Bußqueste zu geben.
Das kann sowas sein wie ein Gasthaus aufbauen für einen anderen (also ohne Eigennutz) oder 10 Tempel in 10 Städten zu besuchen.

Rondra verlangt vllt einen Kampf, Boron, dass du auf Schlachtfeldern Gräber buddelst...
Hast du die Queste erledigt, dann bist du reingewaschen und kannst wieder hoffen.

Alternativ: Du bist kein Paktierer oder Minderpaktierer, nur ein Frevler.
Rethon, die Seelenwaage sieht sowas und du wirst gerichtet am Weltenende.
ABER: Niemals würde ein Gott eine Seele in die Hölle verbannen, du darfst eben nur nicht in die Paradise einziehen sondern wartest eben in der großen Wartehalle ohne Speiß und Trank


                                  neueslogokleinnerdpol.png

Antworten

WretchedEgg

23, Männlich

Beiträge: 45

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von WretchedEgg am 13.10.2018 12:48

Also an sich können Frevler noch von Liturgien berührt werden is nur erheblich schwerer.
Die einfachste Möglichkeit des Problem zu umgehen ist nen Rahjabund einzugehen anstatt nem Traviabund.
Gruß
WretchedEgg

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2376

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von Azradamus am 14.10.2018 23:28

Willkommen im tiefsten Mittelalter!

Bin froh, dass es inzwischen eine etwas zeitgemäßere 5te Edition "Das Schwarze Auge" gibt.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Saren

22, Männlich

Beiträge: 67

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von Saren am 15.10.2018 15:58

Wieso? Werden da Traviabünde nicht mehr mit Eidsegen geschlossen oder gibt es Frevler und Eidbrecher nicht mehr?

Antworten

Fjanz

21, Männlich

Beiträge: 626

Re: Kommt man für Ehebruch in die Niederhöllen?

von Fjanz am 15.10.2018 23:32

Mann darf nicht vergessen das eine Ehe in aventurrien anders ist. Tastsächlich ist das eher iene famielien erweiterung/gründung strang genommen gelten unsere ehe gesetze da eher nur anders. Und es giebt ja neben Gesetzen noch werte und  ehebruch ist mehr ein verstoß gegen einen wert aner nicht gegen ein gesetzt und man muss auch erst dan aus den patheonglauben gebundt werden.  Die Götter geben nur ungern sellen an die dämonen (das giebt den dämonen schlichlich macht auch wen diese eigentlich nicht vom beteutung ist. Es ist auch die Frage was Ehebruch in Avebnturien überhaupt ist und was eben nicht.

Fjanzes Aventurien

Antworten

« zurück zum Forum